Aktuelles

Junior Days: below macht sich stark für den Nachwuchs.

below setzt auf den Marketing-Nachwuchs und verstärkt das Agenturteam immer wieder mit jungen Talenten, die sich mit frischer Energie in die Projekte stürzen. Dafür brauchen sie natürlich Praxiserfahrung – auch was die Arbeitsweise von Partnern, wie z.B. Produzenten und Lettershops angeht: Was passiert nach der Druckfreigabe? Welche Prozesse durchläuft ein Werbemittel bis zum fertigen Produkt? Im Oktober hat below seine Junioren aus Projektmanagement und Grafik deshalb an vorderste Front geschickt: direkt zu den Produktionspartnern der below.

Erste Station der zweitätigen Weiterbildung (inoffiziell „Junior Days“) war ein Druckhaus in Ober-Ramstadt. Nach der Einführung haben die Junioren auf einem Rundgang den gesamten Druckprozess bis hin zur Weiterverarbeitung nachverfolgt, Endprodukte und Veredelungen in Augenschein genommen. Ein weiteres Highlight war die Vorführung des speziellen LE-UV-Offsetdrucks. Abgerundet wurde der ereignisreiche Tag durch eine Präsentation von Geschäftsführer Christian Klöver über die Meilensteine in der bisherigen Agenturgeschichte und den Herausforderungen im Marketing der nächsten Jahre.

Am zweiten Tag standen bei einem Digitaldruck- und Fulfillment-Partner in der Nähe von Frankfurt die Themen Personalisierung, Konfektionierung und Kuvertierung von Mailings auf der Agenda. Die verschiedenen Verfahren wurden im Anschluss direkt an den Maschinen erklärt. Dabei hat sich ein weiteres Mal gezeigt: Am besten versteht man die Prozesse vor Ort und unter Anleitung vom Profi.

Das Feedback nach den „Junior Days“ war rundum positiv. Deshalb lautet das Resümee ganz klar: Fortsetzung folgt!

 

Device: no_mobile
Mobile: